21. September 2016

Kalibrierung mit Universalprüfmaschinen von Hegewald & Peschke


Universalprüfmaschine Inspekt table 20kN zur Kalibrierung von Kraftmesszellen

Neben dem Einsatz für klassische Zug-, Druck- und Biegeversuche können Universalprüfmaschinen der Hegewald & Peschke Meß- und Prüftechnik GmbH auch als Kalibriermaschinen genutzt werden.

Für den Einsatz der Universalprüfmaschinen als Kalibriermaschinen hat die Hegewald & Peschke MPT GmbH das Modul „Kalibrierung“ in ihrer hauseigenen Materialprüfsoftware LabMaster entwickelt. Der vorliegende Funktionsumfang kann sowohl zur Überprüfung der Kraftmesseinrichtung der mit LabMaster genutzten Maschine eingesetzt werden als auch zur Überprüfung externer Kraftmessgeräte. Im zweiten Fall wird die Maschine als Kalibriermaschine eingesetzt, wobei die interne Kraftmesszelle nur zur Regelung der Maschine genutzt wird. Die eigentliche Referenz ist in jedem Fall eine externe Kraftmesszelle mit zugehörigem Messverstärker.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Optional kann LabMaster im Modul Kalibrierung mit der Software LabCalib gekoppelt werden. LabCalib gestattet die normgerechte Auswertung der Messdaten gemäß DIN EN ISO 376. Diese Norm legt Verfahren für die Kalibrierung von Kraftmessgeräten für die statische Prüfung einachsiger Prüfmaschinen fest.

LabMaster arbeitet dann als untergeordnete Software im Master-Slave-Betrieb. Die Parametrierung erfolgt innerhalb von LabCalib und wird an LabMaster übergeben. Nach erfolgter Prüfung werden die Messwerte zur Auswertung an LabCalib übermittelt. Aus den ausgewerteten Messdaten können außerdem in LabCalib mit einem integrierten Editor Prüf- bzw. Kalibrierscheine erstellt werden.

Für die Kalibrierung der Maschinen selbst verfügt die Hegewald & Peschke Meß- und Prüftechnik GmbH über eine DAkkS-Akkreditierung für die Messgrößen Kraft, Länge und Härte.


 

Archiv

 

 
Partner im BVMW      TÜV Siegel