Logo
 
 
 
08/30/16

Zeitstandversuch an Pappen


Zeitstandvorrichtung für Biegeversuche an Pappen

Zeitstandvorrichtung für Druckversuche an Pappen

Im Bereich der Lagerhaltung und Aufbewahrung wird oftmals Wellpappe als Behältnis verwendet. Im tatsächlichen Einsatz müssen diese die Lasten ihrer Inhalte zum Teil über einen Zeitraum von mehreren Monaten tragen und dabei eine Vielzahl von zyklischen Veränderungen der relativen Luftfeuchtigkeit und der Temperatur durchmachen. Um die Langzeittragfähigkeit der Materialien unter diesen Beanspruchungen effektiv und verlässlich messen zu können, sind Zeitstandversuche eine wesentliche Prüfmethode.

Für die Zeitstandprüfung von Wellpappe unter Klimaeinfluss und einer Belastung durch Gewichte hat die Hegewald & Peschke MPT GmbH zwei neue Vorrichtungen entwickelt. Mit den Zeitstandanlagen können Druckversuche und Biegeversuche an Pappen durchgeführt werden. Sie sind konzipiert für den Einsatz in einer Klimakammer, können aber auch als Tischgerät bei Raumtemperatur verwendet werden.

Die Proben können, je nach Gerät, entweder hochkant im Druckversuch oder senkrecht zu den Schichten im Biegeversuch geprüft werden. Das Leistungsvermögen von Wellpappe in diesen beiden Verfahren ist der ausschlaggebende Faktor bei der Bestimmung der Behälterfestigkeit in dynamischen Versuchen. Für den Druckversuch werden die Proben in die Zeitstandvorrichtung eingelegt und mit entsprechenden Gewichten belastet. Unter dem Einfluss der Belastung sowie von zyklischen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsänderungen quellen die Proben auf und schrumpfen wieder zusammen. Außerdem nimmt die Probenhöhe über einen längeren Belastungszeitraum fortschreitend ab. Die zweite Zeitstandvorrichtung ist für 4-Punkt-Biegeversuche konstruiert. Da Zeitstandversuche notwendigerweise einen längeren Zeitraum beanspruchen, sind beide Vorrichtungen für eine effiziente Versuchsdurchführung mit jeweils 4 Probenplätzen ausgestattet.


 

Archiv

 

 
Partner im BVMW      TÜV Siegel