Logo
 
 
 

Statische Prüfmaschinen

Universalprüfmaschine Inspekt H
Universalprüfmaschine Inspekt H

Universalprüfmaschine Inspekt H-HF

Servohydraulische Materialprüfmaschinen bis 1000kN

Die servohydraulischen Universalprüfmaschinen der Baureihe Inspekt H wurden für den Routine-Einsatz in der Metall- und Baustoffindustrie konzipiert. Sie sind mit einem mechanischen Keilspannwerkzeug für Rund- und Flachproben ausgerüstet. Darüber hinaus gestatten zwei Prüfräume die Durchführung von Zug-, Druck- und Biegeversuchen ohne Umrüstzeiten, wodurch ein besonders hoher Durchsatz von Prüfungen möglich wird. Bei Bedarf kann zudem ein Lastrahmen mit einem bedienerfreundlichen, hydraulisch schließenden Keilspannwerkzeug verwendet werden.

Lastrahmen
Die untere Traverse des Lastrahmens wird durch zwei feststehende Spindeln geführt, die mit dem Maschinenbett verbunden sind. Je nach Bedarf bewegt ein Elektromotor die Traverse in den für die einzelnen Prüfungen notwendigen Abstand zur oberen Traverse. Diese wiederum ist über zwei Belastungssäulen mit dem Maschinentisch verbunden, welcher am Kolben des Hydraulikzylinders befestigt ist. So realisiert der Maschinentisch die Kraftübertragung auf die obere Traverse.

Darüber hinaus ist die für die Hydraulik zuständige Ölpumpe mit einem Begrenzungsschalter ausgestattet, der die Bewegung bei Annäherung der Traversen automatisch stoppt. Insgesamt besteht die Hydraulikeinheit aus einer Ölpumpe, einem Öltank, einem Filter sowie je einem hydraulischen und einem elektrohydraulischen Servoventil. Diese gesamte Einheit ist im unteren Teil der Mess- und Steuereinheit untergebracht.

Kraftmessung
Um eine exakte Kraftmessung zu gewährleisten, hat die Hegewald & Peschke MPT GmbH ihre Materialprüfmaschinen der Baureihe Inspekt H mit einem Drucksensor im Hydraulikkreislauf ausgestattet. Dieser beinhaltet eine spezielle Messelektronik. Im Bereich von 0,4 bis 100 % Nennlast bietet das Modell Inspekt H so bspw. eine Messgenauigkeit der Klasse 1 nach DIN EN ISO 7500. Optional ist sogar eine Messgenauigkeit von Klasse 0,5 realisierbar. Darüberhinaus sind alle optionalen Kraftaufnehmer mit Sensorsteckern ausgerüstet, welche die automatische Erkennung der Einstell- und Kalibrierparameter garantieren.

Mess- und Regelsystem
Das Mess- und Regelsystem der Universalprüfmaschine Inspekt H wurde speziell für den Einsatz in Materialprüfmaschinen entwickelt. Hierbei sind alle Elemente der Spannungsversorgung, die Maschinensteuerung sowie die Hydraulik in einem geschlossenen Schrank untergebracht. Für die Steuerung der Prüfmaschine, sowie die synchrone Datenerfassung ist ein digitaler Controller zuständig, welcher direkt mit der Prüfsoftware LabMaster in Verbindung steht. Die Kommunikation mit dem PC erfolgt über eine USB- oder LAN-Schnittstelle.

Arbeitsschutzeinrichtung
Für splitternde, peitschende oder explodierende Proben ist ein zuverlässiger Bedienerschutz zwingend erforderlich. Daher bietet die Hegewald & Peschke MPT GmbH für die Universalprüfmaschinen Inspekt H eine optionale Kompletteinhausung inkl. elektrischer Verriegelung. Die Steuerung dieser Sicherheitseinrichtung wird von der Prüfsoftware LabMaster des Unternehmens übernommen.

Desweiteren sind die Drucksensoren der Materialprüfmaschine Inspekt H mit einem speziellen Überlastschutz ausgestattet. Ebenso verfügt die Maschine über eine elektronische und mechanische Traversenwegbegrenzung sowie ein internes Checkprogramm.

 
 

 
Partner im BVMW      TÜV Siegel