Logo
 
 
 

Nachrüstungen von Zeitstandsprüfanlagen und Zugprüfmaschinen


Hegewald & Peschke MPT GmbH brachte einen Großauftrag der Firma Leistritz über die Nachrüstungen von 6 Zeitstandsmaschinen zum Abschluss. Mit dem Beginn der Modernisierung der ersten Maschinen im Jahr 2011 wurden im Juli nun die letzten Maschinen fertig gestellt. Die Nachgerüstet wurden Steuer- und Messelektronik, Antriebselektronik, Motoren, Kraftmesszellen, Dehnungsmessgeräte, sowie Prüfsoftware LabMaster inkl. Computersystem. Die Zeitstandsprüfmaschinen werden für dauerhafte Belastung von Proben eingesetzt. Die Testdauer kann dabei wenige Stunden bis zu mehrere Monate betragen. Als Regelgrößen können Kraft, Weg oder Dehnung verwendet werden. Damit lassen sich zum Beispiel Kriechversuche (konstante Kraft), Relaxationsversuche (konstanter Weg) und ähnliche Versuche durchführen.

Weiterhin wurde in der Firma Siemens AG, Schaltwerk Berlin, eine Modernisierung  an einer Roell- und Korthaus Universalprüfmaschine RKM200 auf Inspekt-Standard durchgeführt. Neben der Erneuerung von Steuer-, Mess- und Antriebselektronik, sind hydraulische Spannsysteme und das Dehnungsmessgerät nachgerüstet worden. Auch die Gießerei der Daimler AG in Mannheim erhielt einen Nachrüstsatz. Eine UTS 100kN wurde inkl. Extensometer und Kraftmesszelle, sowie neuer Prüfsoftware LabMaster modernisiert. Beide Maschinen werden für Zugprüfungen eingesetzt.

In der Technische Universität München wird nächsten Monat eine hydraulische W+B Prüfmaschine 150kN nachgerüstet. Neben dem Grundnachrüstsatz wird auch der Dehnungsaufnehmer und Software erneuert. Und Audi Hungaria Motor Kft. in Ungarn besitzt eine Altmaschine UTS 2507300kN, welche eine Modernisierung inkl. Prüfsoftware LabMaster erhält.

 
 

 
Partner im BVMW      TÜV Siegel