Logo
 
 
 

Zwei Universalprüfmaschinen der Firma Hegewald & Peschke MPT GmbH für die Prüfung von Trinkwasserleitungen in Polen ausgeliefert


Universalprüfmaschine für die Prüfung von Trinkwasserrohren

Universalprüfmaschine 600kN

Im Oktober 2014 hat die Firma Hegewald & Peschke MPT GmbH eine Universalprüfmaschine Inspekt 600kN und eine Inspekt Table 250kN an die Firma HOBAS in Polen ausgeliefert.

Mit der ca. 6m hohen Universalprüfmaschine Inspekt 600kN wird eine neue Art von glasfaserverstärkten Kunststoffrohren getestet, die ohne Grabungsarbeiten verlegt werden. Zu diesem Zweck bekommt das erste verlegte Rohr einen Bohrkopf angesetzt. Die darauffolgenden Rohrsegmente mit einer jeweiligen Länge von 2,5 bis 6m werden hydraulisch nachgedrückt. Der dabei entstehende Abraum wird über das Rohrinnere abtransportiert. Verbunden werden die Rohrsegmente mit Muffen, die Winkelabweichungen von bis zu 3° pro Muffe zulassen. Das wiederum ermöglicht eine Verlegung der Rohre um Kurven.

Die beschriebene Art der Rohrverlegung stellt hohe Anforderungen an die Materialeigenschaften der Rohre. Mit der Universalprüfmaschine werden daher ca. 300mm breite Rohrstreifen mit einer Wandstärke von 150mm und einem Durchmesser von bis zu 4200mm in zwei Stufen (ca. 2% und 5%) auf ihre Elastizität hin geprüft.

Die mitgelieferte Universalprüfmaschine Inspekt Table 250kN testet per Zugversuch kleinere Streifenausschnitte aus dem Rohr.

Die international tätige Firma HOBAS produziert und liefert seit bereits mehr als 50 Jahren Rohrsysteme aus glasfaserverstärkten Kunststoffen. Diese werden z.B. als Trinkwasserleitungen, Abfallwasserleitungen, Wasserzubringer, Bewässerungs- oder Entwässerungssysteme eingesetzt.

Wie die Universalprüfmaschine Inspekt 600kN für den Transport vorbereitet wird, ist hier zu sehen.

 
 

 
Partner im BVMW      TÜV Siegel