Logo
 
 
 

Neues Materialprüfsystem für die Werkstoffforschung der Hochschule Ostwestfalen-Lippe


Universalprüfmaschine mit Temperiereinrichtungen

Universalprüfmaschine mit Temperiereinrichtungen

Die Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Lemgo hat im Dezember eine neue Anlage für das Werkstoffprüflabor des Fachbereichs Maschinentechnik und Mechatronik offiziell eingeweiht und in Betrieb genommen. Die Anlage wurde von der Firma Hegewald & Peschke MPT GmbH nach den speziellen Anforderungen der Hochschule entwickelt.

Die komplexe Universalprüfanlage vereint in sich die Prüfaufgaben verschiedener Einzelgeräte. Sie basiert auf einer Universalprüfmaschine Inspekt 250 kN und verfügt über einen Hauptraum mit einem Temperaturofen für Warmzugversuche bis 1300°C  sowie einen seitlichen Prüfraum mit einer Kammer für Zugversuche bei einer Temperatur von -40°C bis 250°C. Darüber hinaus ist die Anlage mit einem Videoextensometer ausgestattet, das berührungslos arbeitet und für besonders empfindliche Proben gedacht ist. Für die verschiedenen Versuche stehen drei Kraftmesszellen (5, 50 und 250 kN) sowie drei Dehnungsaufnehmer, davon ein Warmzugextensometer, zur Verfügung. Auf diese Weise können Zug-, Druck- und Biegeversuche an Materialien wie beispielsweise Kunststoff oder Metall bei unterschiedlichen Temperaturen und Kräften durchgeführt werden. Eingesetzt wird die Anlage in Forschung, Entwicklung und Lehre.

 
 

 
Partner im BVMW      TÜV Siegel