Logo
 
 
 

Ausbildung zum Werkstoffprüfer mit Hegewald & Peschke


Universalprüfmaschine inspekt table 20kN mit Keilspannzeugen und Langwegdehnungsmessgerät

Das Berufliche Schulzentrum „Julius Weisbach“ in Freiberg bietet sachsenweit einzigartig die 3,5-jährige duale Ausbildung zum/zur Werkstoffprüfer/in an. Die praktische Schulung an Universalprüfmaschinen und Härteprüfgeräten spielt dabei eine wichtige Rolle. In diesem Bereich wird das Schulzentrum seit vielen Jahren durch die Hegewald & Peschke Meß- und Prüftechnik unterstützt. Erst kürzlich hat das Unternehmen eine Universalprüfmaschine inspekt table 250kN an das Labor der Schule ausgeliefert. Diese ist ausgestattet mit einer Schutztür, einem Keilspannzeug, Druckplatten, einer 3-Punkt-Biegebank und einem Langwegdehnungsmessgerät. An der Prüfmaschine führen die Auszubildenden u.a. Zug-, Druck- und Biegeversuche durch. So können sie ihr theoretisch erworbenes Wissen zeitnah anwenden und im Umgang mit der Universalprüfmaschine Sicherheit und Routine erlangen.

Einen noch umfassenderen Einblick in die unterschiedlichen Typen, Größen und Anwendungsmöglichkeiten von Prüfmaschinen erhalten die Ausbildenden bei jährlich stattfindenden Praktika direkt im Prüfmaschinen- und Härtelabor der Hegewald & Peschke Meß- und Prüftechnik GmbH.

Außerdem stattet das Unternehmen das Schulzentrum mit umfassendem Lehrmaterial, wie zum Beispiel Postern mit Wertetabellen für die Härteprüfung, aus.

 
 

 
Partner im BVMW      TÜV Siegel