Logo
 
 
 

Härteprüfung mit Mobilitätsgarantie

KLS Martin Group erwirbt neuen e-computest


Tragbarer Härteprüfer e-computest

Härteprüfung an Medizintechnik mit dem e-computest

Der e-computest ist ein drahtloses tragbares Härteprüfgerät mit kleiner Prüfkraft, das nach dem Rockwell-Prinzip funktioniert. Ein großer Vorteil besteht darin, verschiedene Metalle ohne Wechsel des Eindringkörpers vornehmen zu können. Als Bediener wählt man lediglich die gewünschte Skala, legt den Tester auf das zu prüfende Teil, drückt auf den Prüfkopf und kann sofort das Ergebnis im Display ablesen. Dank seines speziellen Belastungssystems überträgt der e-computest nur seine spezifizierte Last, vollkommen unabhängig von der Last des Bedieners. Geprüft wird nach der DIN 50157.

Der e-computest kann in verschiedenen Positionen arbeiten und ist mit verschiedenen Prüfaufsätzen ausgestattet. Diese sind leicht auszutauschen und können an unterschiedliche Testsituationen angepasst werden.

Der e-computest verfügt über eine Vielzahl an Vorteilen, angefangen bei der kabellosen Ladefunktion, einem schnellen Zugriff und einfacher Konfiguration der Berichte. Außerdem können weitere Informationen wie Barcodes, Fotos, Standort und Notizen zur Prüfung sehr einfach eingefügt werden. Um sehr kleine Teile zu testen, kann er mit einem speziellen Stativ ausgerüstet werden.

Mobile Härteprüfgeräte können in verschiedenen Industriebereichen optimal eingesetzt werden, etwa in der Medizintechnik. So prüft auch die KLS Martin Group seit neuestem mit einem e-computest. Die KLS Martin Group hat sich auf die Entwicklung und den Vertrieb medizintechnischer Lösungen wie Implantatsysteme, hochfrequenzchirurgische Geräte, chirurgische Laser, Sterilisationscontainer, Operationsleuchten, chirurgische Instrumente sowie individuelle OP-Lösungen spezialisiert. 

 
 

Partner im BVMW      TÜV Siegel