Logo
 
 
 

Biegeprüfung an Dehnungssensoren

Dresdner Weidmüller-Standort testet mit Hegewald & Peschke-Universalprüfmaschine


Universalprüfmaschine für Biegeversuche an Dehnungssensoren

Universalprüfmaschine inspekt solo 2,5 kN für Biegeprüfung an Dehnungssensoren für Windkraftanlagen

Elektronik und elektronische Verbindungstechnik kommen heute in nahezu jedem Industriesektor zum Einsatz. Dieser Bereich, der auch unter dem Begriff „Industrial Connectivity“ zusammengefasst wird, ist das Hauptgeschäftsfeld von Weidmüller. Zum Unternehmen gehören neben dem Stammsitz in Detmold deutschland- und weltweit weitere Standorte. Am Standort Dresden werden seit 2016 Condition Monitoring Systeme für Windenergieanlagen entwickelt, gefertigt und vertrieben. Nachdem Hegewald & Peschke bereits mehrfach andere Standorte der Weidmüller-Gruppe zur großen Zufriedenheit des Kunden mit eigener Prüftechnik ausgestattet hat, konnte nun auch für die Dresdner Niederlassung des Unternehmens das erste Projekt erfolgreich realisiert werden.

Es handelt sich bei der nun eingesetzten Prüfmaschine um eine Inspekt solo 2,5 kN mit einer Biegevorrichtung für 4-Punkt-Biegeversuche. Das Handling ist so gestaltet, dass eine Prüfung weniger als drei Minuten in Anspruch nimmt. Auf diese Weise können bis zu 150 Prüflinge pro Tag getestet werden.

Bei den Prüflingen handelt es sich um sehr präzise Dehnungssensoren für Industrieanwendungen, z.B. für den Einbau in Rotorblättern in Windkraftanlagen.

Für die Versuchsdurchführung und Auswertung der Versuche kommt die Materialprüfsoftware LabMaster zum Einsatz. 

 

 
 

Partner im BVMW      TÜV Siegel