Logo
 
 
  • Automatisierte Prüfsysteme für verschiedene Anwendungsbereiche von Hegwald & Peschke
  • Längenmesstechnik von Hegewald & Peschke mit hoher Messgenauigkeit
  • Möbelprüftechnik Calmar von Hegewald & Peschke für individuelle Prüfaufgaben
  • Die Universalprüfmaschinen von Hegewald & Peschke können Standardproben und individuelle Bauteile höchstpräzise prüfen.
  • Härteprüfmaschinen und Härteprüfgeräte von Hegewald & Peschke für verschiedenste Anwendungsgebiete
  • Individuelle Sonderprüfmaschinen von Hegewald & Peschke für Ihre Anforderungen
  • Flexible, universelle und aktuelle Prüfsoftware
 

Universalprüfmaschinen für große Prüflasten

Variabilität in Aufbau und Anwendung


Großlast-Universalprüfmaschine

Zugprüfmaschine inspekt 600 kN

Großlast-Universalprüfmaschine

Universalprüfmaschinen der Serie inspekt: Varianz in Aufbau und Anwendung

Prüfmaschinen kommen in nahezu allen Branchen zum Einsatz und werden für die Material- und Bauteilprüfung mittels unterschiedlichster Prüfmethoden eingesetzt. Speziell für hochfeste Werkstoffe, wie viele Metalle und moderne Verbundwerkstoffe, sowie für Bauteile, die extremen Belastungen standhalten müssen, wie z.B. Schrauben und Ketten, bedarf es Prüfmaschinen, die höchste Präzision bei maximalen Prüflasten erreichen. Genau dafür wurde die Universalprüfmaschinenserie inspekt von Hegewald & Peschke entwickelt.

Die Maschinen zeichnen sich durch eine große Varianz in Lastbereich und Anwendungsgebieten aus. Während beispielsweise für die meisten Biege- und Faltversuche nach ISO 7438 oder VDA 238 eine Prüfmaschine mit 100 kN maximaler Prüfkraft genügt, sind für den Einsatz als Kalibriermaschine teilweise schon bis zu 2500 kN nötig. Für Metallzugversuche nach DIN EN ISO 6892-1 oder Schraubenprüfungen nach DIN EN ISO 898 sind meist Prüfkräfte bis 400kN ausreichend. Dagegen können große Kettenglieder oft Maximalkräfte bis zu 1200 kN erfordern. All diese Anforderungen können mit den Prüfmaschinen unserer inspekt-Serie abgedeckt werden.

Die moderne Harmonic Drive® Antriebstechnologie gekoppelt mit leistungsstarkem AC- Antrieb  gewährleistet optimiertes Regelverhalten und ermöglicht erhöhte Prüfgeschwindigkeiten. Dadurch sind die Prüfmaschinen sowohl für die statische Materialprüfung als auch für Wechsel- und Dauerbelastungen geeignet.

Das flexible Design der Prüfmaschinen zeigt sich in den variablen Prüfraumhöhen und -breiten sowie einem – neben zwei vertikal angeordneten Prüfräumen – optionalen seitlichen Prüfraum. Diese Anordnung ermöglicht die Durchführung unterschiedlicher Prüfaufgaben ohne Umbau der Prüfwerkzeuge. Auch periphere Geräte (z.B. Öfen, Temperaturkammern) und zusätzliche Mess- und Regelkanäle können im Standard unkompliziert angekoppelt werden. Die bedienerfreundliche Prüfsoftware LabMaster sichert dabei das optimale Zusammenspiel der einzelnen Komponenten des Prüfsystems. Durch das umfangreiche Angebot an Probenhaltern, Prüfwerkzeugen und Dehnungsmessgeräten, wird die Kompatibilität zu den unterschiedlichsten Prüfmethoden und die sichere Einspannung der Proben gewährleistet.

Weitere Informationen zu den Universalprüfmaschinen der Serie inspekt

 
 

Sichere Prüfresultate:
Zertifizierungen