Logo
 
 
  • Automatisierte Prüfsysteme für verschiedene Anwendungsbereiche von Hegwald & Peschke
  • Längenmesstechnik von Hegewald & Peschke mit hoher Messgenauigkeit
  • Möbelprüftechnik Calmar von Hegewald & Peschke für individuelle Prüfaufgaben
  • Die Universalprüfmaschinen von Hegewald & Peschke können Standardproben und individuelle Bauteile höchstpräzise prüfen.
  • Härteprüfmaschinen und Härteprüfgeräte von Hegewald & Peschke für verschiedenste Anwendungsgebiete
  • Individuelle Sonderprüfmaschinen von Hegewald & Peschke für Ihre Anforderungen
  • Flexible, universelle und aktuelle Prüfsoftware
 

Prüfmaschine für komplexe Bauteilprüfungen an Batteriezellen/Batteriemodulen

Prüfsystem zur Untersuchung von Batteriezellverbunden für Elektrofahrzeuge


Prüfmaschine mit Temperierkammer

Prüfsystem zur ganzheitlichen Auswertung der Untersuchungen an den Batteriezellen

Viele große Automobilhersteller setzen momentan einen Fokus auf die Entwicklung und Fertigung von Elektro- und Hybridfahrzeugen. Der Anteil an Elektromobilität wächst stetig. Besonders den Energiespeichern in Kraftfahrzeugen wird dabei eine besondere Bedeutung zuteil. Dennoch gibt es viele ungeklärte Aspekte.

Zur Untersuchung von Batteriezellverbunden für Elektrofahrzeuge hat ein deutscher Automobilhersteller nun in eine Universalprüfmaschine inspekt 100 kN investiert. Mit dem Prüfsystem sind Druckversuche in einem Temperaturbereich von -40°C bis +120°C möglich. Neben der thermischen und mechanischen Belastung wird auch das Batterielade- und -entladeverhalten untersucht. Dazu wird ein Batteriezellentester in das Prüfsystem mit Universalprüfmaschine und Temperierkammer eingebunden. LabMaster - die Prüfsoftware für die Materialprüfung und Bauteilprüfung von Hegewald & Peschke - stellt ein optimales Zusammenspiel der einzelnen Komponenten sicher.  

Die Prüfanlage kann sowohl unter Druckluft als auch unter inerten Bedingungen betrieben werden und besitzt verschiedene Sensorsysteme um den Sicherheitsanforderungen eines solchen komplexen Prüfaufbaus gerecht zu werden. Innerhalb der Temperierkammer, die mit einem Sandboden ausgestattet ist, werden damit die Konzentrationen der Gase Schwefelwasserstoff, Wasserstoff, Sauerstoff, Schwefeldioxid und Kohlenmonoxid sowie die relative Feuchtigkeit überwacht. Das Prüfsystem erfasst außerdem synchronisiert die physikalischen Parameter Temperatur, Kraft, Weg sowie die Größen Spannung und Strom, die zur ganzheitlichen Auswertung der Untersuchungen an den Batteriezellen von Interesse sind. Durch die Verknüpfung der Prüfverfahren kann der Lebenszyklus von Batteriezellen in Elektrofahrzeugen sehr realitätsnah simuliert werden. Diese sind im bestimmungsgemäßen Einsatz verschiedenen Beanspruchungen ausgesetzt. Dazu zählen zum Beispiel Druckbelastungen bei einem Unfall, thermische Belastungen durch Ladeprozesse oder die Umgebungsbedingungen und auch das möglichen Zusammenspiel dieser Einflussfaktoren.

Weitere Prüfsysteme für die Branchen Elektronik & Halbleiter

 
 

Sichere Prüfresultate:
Zertifizierungen