Logo
 
 
 

Russisches Luftfahrtforschungsinstitut setzt auf Technik Made in Germany

Deutsch-russische Kooperation: Die Hegewald & Peschke Meß- und Prüftechnik GmbH liefert eine neu entwickelte Spezialprüfmaschine an das Zentrale Aerodynamische Institut (ZAGI) in Russland. Die liegende Maschine testet die Belastungen auf Flugzeugfahrwerke in Extremsituationen...


Nossen/Moskau, 7. Juli 2011 – Der Betrieb einer Spezialprüfmaschine der Hegewald & Peschke Meß- und Prüftechnik GmbH beim führenden Luftfahrtforschungsinstituts Russlands ist erfolgreich angelaufen. Mit der Maschine ist jetzt eine hochpräzise und flexible Prüfung von Flugzeugfahrwerkskomponenten möglich. Mittels Schwelllastversuchen werden  auf Hydraulik- und Pneumatikzylinder wirkende Belastungskräfte ermittelt.


Neuentwicklung für hohe Ansprüche

Die neue Spezialprüfmaschine der Hegewald & Peschke GmbH ist auf die besonders hohen Ansprüche des russischen Luftfahrtforschungsinstitutes zugeschnitten. So sind Flugzeugfahrwerke zum Teil extremen Belastungen ausgesetzt und müssen hohe Sicherheitsstandards erfüllen. Im Rahmen von Prüfabläufen werden dazu die Einfahrkräfte von Hydraulik- und Pneumatikzylindern in Belastungssituationen, die z.B. bei der Landung entstehen, ermittelt.


Eine wichtige Besonderheit der Neuentwicklung ist der Liegend-Betrieb. Mit einer Prüfkraft von bis zu 5 kN ist es möglich, die Prüfabläufe unter realistischen Bedingungen auszuführen – bspw. die Simulation einer „harten“ Landung.
Die horizontale Bauweise der Prüfmaschine gestattet einen ergonomischen Prüfablauf bei Zylin-dern beliebiger Baugröße.

Die Prüfmaschine wurde dem Zentralen Aerodynamischen Institut Anfang 2011 für erste Testläufe zur Verfügung gestellt. Nach Abschluss dieser Phase trägt sie jetzt aktiv und erfolgreich zur Sicherheit im Flugbetrieb bei.


Variabler Einsatz

Die Maschine wurde mit der Steuerungssoftware Labmaster ausgestattet – ebenso eine Entwicklung der Hegewald & Peschke Meß- und Prüftechnik GmbH.


Über das Zentrale Aerodynamische Institut
Das ZAGI wurde bereits 1918 gegründet und ist heute die wichtigste Forschungseinrichtung im Bereich der Luft- und Raumfahrt in Russland. Neben der Planung und Konstruktion neuer zivil nutzbarer und militärischer Prototypen sind auch die Prüfung und Weiterentwicklung bestehender Modelle Teil des Forschungsbetriebes. Zu den wichtigsten technologischen Innovationen zählen bspw. international konkurrenzfähige Kampflugzeuge des Typs SU-27, MiG-29 und MiG-31 sowie die Transportflugzeuge AN- 124/AN-225. Das russische Institut hat Kooperationen mit Flugzeugherstellern in Europa, Asien und den USA. Weitere Informationen über das Zentrale Aerodynamische Institut finden Sie im Internet unter http://www.tsagi.ru/eng.


Über die Hegewald & Peschke Meß- und Prüftechnik GmbH
Der Mess- und Prüftechnik-Spezialist mit Sitz in Nossen bei Dresden entwickelt, produziert und vertreibt seit 1990 hochwertige Maschinen, Komponenten und Softwarelösungen zur Werkstoff-, Bauteil- und Komponentenprüfung. Hierzu gehören z. B. Universalprüfmaschinen, Härteprüfgeräte, Bauteil- und Möbelprüfstände sowie verschiedene Längenmessvorrichtungen für Industrie und Forschung. Die ca. 60 Mitarbeiter des Unternehmens mit Vertriebsbüros in ganz Deutschland bieten zudem verschiedene Services rund um das Thema Prüfen und Messen sowie die Nachrüstung von Universalprüfmaschinen. In den Bereichen Konstruktion und Softwareentwicklung pflegt Hegewald & Peschke enge Kooperatio-nen mit Hochschulen und Fraunhofer-Instituten, wodurch das hohe Niveau der Produkte sowie deren technische Aktualität sichergestellt werden. Hegewald & Peschke wurde nach ISO 9001 zertifiziert und betreibt ein eigenes DKD-Kalibrierlabor. Weitere Informationen über die Hegewald & Peschke GmbH finden Sie im Internet unter www.hegewald-peschke.de.


Kontakte

Leser und Kunden:

Hegewald & Peschke Meß- und Prüftechnik GmbH 
Dipl.-Ing. Volker Peschke
Geschäftsführer 
Am Gründchen 1
01683 Nossen/Sa.
Tel.: +49 (0)35242 / 445 10
Fax: +49 (0)35242 / 445 11
E-Mail: info@hegewald-peschke.de
Web: www.hegewald-peschke.de

 

Presse:

Daylight Public Relations International (Agentur)
Stefan Lange, M.A.
Director
Ostra-Allee 35
01067 Dresden
Tel.: +49 (0)351 / 563 413 00
Fax: +49 (0)351 / 563 413 09
E-Mail: stefan.lange@daylight-pr.com
Web: www.daylight-pr.com

 

Die neue Spezialprüfmaschine bietet Auflagemöglichkeiten für unterschiedliche Prüflinge. So können Hydraulik- und Pneumatikzylinder verschiedener Flugzeugtypen mit einer Länge von bis zu 2500 mm getestet werden. Neben der Funktionsprüfung mit 10 Zyklen bei sehr hohen Prüfgeschwindigkeiten ist auch der Test im Dauerbetrieb realisierbar. Dabei können Aussagen über das Dämpfungsverhalten und die Reibverluste der Aktuatoren getroffen werden.

 
 

 
Partner im BVMW      TÜV Siegel