Logo
 
 
 

Prüfung der Ringsteifigkeit an glasfaserverstärkten Kunststoffrohren

Universalprüfmaschine Inspekt S-XL 600kN, Prüfraumhöhe 5000mm


Sonderprüfmaschine zur Prüfung der Ringsteifigkeit an glasfaserverstärkten Kunststoffrohren

Bei der Prüfung der Ringsteifigkeit werden unterschiedlich große Rohrabschnitte getestet, je nachdem nach welcher Norm getestet wird und für welche Anwendung die Rohre vorgesehen sind.

Die etwa 6m hohe Sonderprüfmaschine S-XL 600kN wurde beispielsweise speziell für die Prüfung glasfaserverstärkter Kunststoffrohre entwickelt. Verwendung finden diese Rohre bei der Verlegung von Trink- sowie Abwasserleitungen bzw. Be- und Entwässerungssystemen. Da die Rohre bei der Verlegung großen Druckbelastungen ausgesetzt sind, ist die Ermittlung der mechanischen Eigenschaften von zentraler Bedeutung. Dies geschieht mit der Prüfung der Ringsteifigkeit.

Die Ringsteifigkeit beschreibt das Festigkeitsverhalten von Kunststoffrohren. Mit der Sonderprüfmaschine werden beispielsweise ca. 300mm breite Rohrstreifen mit einer Wandstärke von 150mm und einem Durchmesser von bis zu 4200mm getestet. Die Elastizitätsprüfung läuft dabei zerstörungsfrei in zwei Stufen ab. Dabei wird das Kunststoffrohr im Rahmen einer Druckprüfung mit einer Flächenlast in vertikaler Richtung zunächst bis 2% und nachfolgend bis 5% deformiert. Bei Kunststoffrohren mit einer vorgegebenen Ringsteifigkeit darf die mittlere Rohrverformung des Rohrinnendurchmessers einen bestimmten Wert nicht überschreiten. Die Prüfung erfolgt bei normaler Raumtemperatur.

 
 

 
Partner im BVMW      TÜV Siegel