Logo
 
 
 
Prüfanlage zur Messung der Härte bei hohen Temperaturen
Warmhärteprüfanlage bis 1500°C

Warmhärteprüfanlage

Ermittlung der Vickershärte im Bereich 300°C bis 1500°C

Diese Warmhärteprüfanlage dient der Ermittlung der Härte von metallischen und keramischen Hochtemperaturwerkstoffen. Sie ermöglicht die Bestimmung der Vickershärte im Vakuum im Temperaturbereich von 300-1500°C. Sie ist für den Einsatz im Materialprüflabor gedacht.

Die Warmhärteprüfanlage setzt sich zusammen aus dem Härteprüfer und der Auswerteeinheit. Die Testvorbereitung sowie die Auswertung mit Protokollierung können parallel zu laufenden Prüfungen im Ofen an der Auswerteeinheit durchgeführt werden. Der Datensatz mit allen Prüfeinstellungen wird am Auswerte-PC mit dem optional angeschlossenen Messmikroskop erstellt und abgespeichert. Der Härteprüfer wird mit der Probe versehen und der entsprechende Datensatz geladen.

Härteprüfsystem

  • Servomotorische Belastung im geschlossenem Regelkreis bis 300 N
  • Belastungsstufen für Vickers nach DIN EN ISO 6507-1 von HV0,1 bis HV30 in der Voreinstellung hinterlegt
  • Prüfkrafttoleranzen für Vickers entsprechend DIN EN ISO 6507-2
  • Einstellung der Haltezeiten im Prüfprogramm (von 5 s bis 60 s)

Produktinformation Warmhärteprüfanlage

Suche nach Branche und Material


Zu dieser Prüfanwendung möchten Sie gern mehr wissen? Oder Sie sind auf der Suche nach einer ähnlichen oder auch einer ganz anderen Prüflösung? Dann schreiben Sie uns.

Anfrage schicken
 

Sichere Prüfresultate:
Zertifizierungen