Logo
 
 
 
Prüfung der Biegefestigkeit und Bruchfestigkeit von Kanülen
Universalprüfmaschine inspekt duo 10kN mit Schraubspannzeug

Bruchfestigkeit von Injektionsnadeln

Universalprüfmaschine inspekt duo 10 kN

Universalprüfmaschine Inspekt duo 10kN zur Ermittlung der Bruch- und Biegefestigkeit von Injektionsnadeln im Bereich Medizintechnik.

Spritzen werden in vielen medizinischen Bereichen verwendet. In entsprechend vielfältigen Ausführungen gibt es sie: angefangen bei flexiblen Spritzen bis hin zu biegesteifen Kanülen.

Für eine möglichst schonende Behandlung des Patienten wurden Spritzen im Laufe der Zeit stetig weiterentwickelt. So werden mittlerweile immer feinere Spritzen eingesetzt. Dabei ist wichtig, dass trotz der Feinheit der Nadel deren Bruchfestigkeit erhalten bleibt. Die Prüfbedingungen, unter denen diese Bruchfestigkeit ermittelt wird, ist in der DIN EN ISO 9626 festgelegt.

Die Norm DIN EN ISO 9626 ist gültig für biegesteife Kanülenrohre aus nichtrostendem Stahl zur Herstellung von Medizinprodukten. Für die verschiedenen Anwendungen gibt es Injektionsnadeln unterschiedlicher Länge sowie mit verschiedenen Innen- und Außendurchmessern. Zudem sind die Nadeln auf einer Seite angeschrägt und angeschliffen. Die Bruchfestigkeit von Injektionsnadeln wird nach Norm über eine 2-Punkt-Biegeprüfung ermittelt, für die Prüfung zur Steifigkeit des Kanülenrohrs kommt eine 3-Punkt-Biegevorrichtung zum Einsatz. Der Biegeabstand wird in Abhängigkeit der Feinheit der Nadel gewählt.

Für die Einspannung kommen ein Schraubspannzeug und Pyramidenbacken zum Einsatz. Die Versuchsdurchführung und Auswertung erfolgt mit der Prüfsoftware LabMaster

 

Suche nach Branche und Material


Zu dieser Prüfanwendung möchten Sie gern mehr wissen? Oder Sie sind auf der Suche nach einer ähnlichen oder auch einer ganz anderen Prüflösung? Dann schreiben Sie uns.

Anfrage schicken
 

Sichere Prüfresultate:
Zertifizierungen