Logo
 
 
 
Hochtemperaturofen
Hochtemperaturofen
Werkstoffprüfung unter Temperatureinfluss
Materialprüfsystem Warmzugversuch mit Universalprüfmaschine inspekt 250 kN und Hochtemperaturofen
Hochtemperaturprüfung - Zugversuch
Hochtemperaturprüfung - Zugversuch

Hochtemperaturöfen

Materialprüfung bis 1600°C

Die Weiterentwicklung von Hochtemperaturwerkstoffen, wie sie im Bau von Turbinen oder Kesseln für Kraftwerke oder Flugzeugtriebwerken Anwendung finden, ist ein zentrales Thema der Werkstoffforschung. Die hier eingesetzten Werkstoffe müssen auch bei hohen Temperaturen noch über eine erhebliche mechanische Festigkeit verfügen, um den wirkenden Kräften widerstehen zu können. Da der Wirkungsgrad jedes thermodynamischen Prozesses mit der Temperatur steigt, besteht ein großes Interesse, die Einsatztemperaturen stetig weiter zu erhöhen.
Hegewald & Peschke GmbH bietet eine vollständige Palette an Prüfzubehör zur Charakterisierung der mechanischen Eigenschaften von Hochleistungswerkstoffen unter hohen Temperaturen im Zug-, Druck- und  Biegeversuch an.

Dazu gehören:

  • Hochtemperaturöfen mit 3-Zonenheizung im Temperaturbereich von 300°C-1600°C
  • Elektronische Regelung der Temperaturführung über die universelle Werkstoffprüfsoftware LabMaster (Zuatzmodul SteadyRise)
  • Exakte Temperaturmessung an der Probenoberfläche mittels Thermoelementen
  • Dehnungs- oder Durchbiegungsmessung bis 1600° C direkt an der Probe mittels kontaktierenden oder berührungslosen Messverfahren
  • Vakuum- oder Schutzgasapplikationen
  • Probenaufnahmen aus wärmebeständigen Materialien  

Unsere Lösungen für die Materialprüfung im Hochtemperaturbereich erfüllen grundsätzlich die hohen Anforderungen der neuen DIN EN ISO 6892-Teil 2 „Prüfverfahren bei erhöhter Temperatur“.

Warmzugversuch an Rundproben aus Stahl mit 2 Hochtemperaturöfen
Werkstoffprüfsystem: Wechselvorrichtung für Hochtemperaturöfen mit Handlingvorrichtung für Zugproben
 

Sichere Prüfresultate:
Zertifizierungen