Logo
 
 
  • Automatisierte Prüfsysteme für verschiedene Anwendungsbereiche von Hegwald & Peschke
  • Längenmesstechnische Anlage von Hegewald & Peschke
  • Möbelprüfanlagen Calmar von Hegewald & Peschke
  • Die Universalprüfmaschinen von Hegewald & Peschke in der Werkshalle
  • verschiedene Härteprüfmaschinen und Härteprüfgeräte von Hegewald & Peschke
  • Individuelle Sonderprüfmaschinen von Hegewald & Peschke
  • Flexible, universelle und aktuelle Prüfsoftware
Kompetenz schafft Resultate
 

Suchergebnisse

Portalhärteprüfgerät zur Rockwell-Härteprüfung an großen und schweren Bauteilen
Portalhärteprüfgerät zur Rockwell-Härteprüfung an großen und schweren Bauteilen

Portalhärteprüfgerät mit Kugelrollenprüftisch

Rockwell-Härteprüfung an großen und schweren Bauteilen

Prüfablauf

Das Prüfportal dient zur Durchführung der Härteprüfung nach dem Rockwell-Verfahren HRC entsprechend DIN EN ISO 6508 an großen und schweren Bauteilen. Die Vorbereitung der Prüfstelle muss im Voraus realisiert werden. Der Prüfkopf wird von Hand an der gewünschten Messstelle positioniert. Anschließend können die Messungen mit einem Handhebel durchgeführt werden. Das feststehende Untergestell der Anlage dient als Kugelrollentisch für die Prüflinge und trägt gleichzeitig die Schienen für das längsverfahrbare Portal. Die Maschine selbst besteht aus einem stabilen Portal, das sich in einem Führungssystem bewegt. Durch eine manuelle Verspannung während der Prüfung wird die Stabilität erhöht. Die Positionierung in Längsrichtung erfolgt manuell.

Geräteparameter/Komponenten

  • Das Maschinengestell ist als Portal mit lichter Breite 1360 mm und lichter Höhe von 1000 mm über dem Kugelrollentisch ausgeführt, so dass Werkstücke mit einer Gesamtbreite bis ca. 1200 mm und einer Höhe von 900 mm überfahren und geprüft werden können. Die minimale Prüflingshöhe  beträgt 100 mm.
  • Am Portal befindet sich der höhenverstellbare Härteprüfkopf AT130. Dieser ist an einem hochbelastbaren Träger befestigt.
  • Platzbedarf ohne Absperrungen ca. 2500 mm x 2500 mm
  • Zuführung der elektrischen Versorgung der Anlage erfolgt über eine Energiekette, welche im Bereich einer Schiene abgelegt wird. Weitere Medien sind zum Betrieb der Anlage nicht erforderlich.

Suche nach Branche und Material


 

Sichere Prüfresultate:

Zertifizierungen